Ringvorlesungen der tuuwi im Wintersemester 16/17

„Die tuuwi (TU Umweltinitiative) hält für dieses WS 4 Ringvorlesungen bereit, die sich mit der umweltbezogenen Sichtweise auf Politik, Wirtschaft und Technik, Gesellschaft und Ethik befassen. Dabei geht es nicht darum, frontal das „Gutmenschentum“ zu predigen, sondern einen gemeinsamen Diskurs über Risiken und Nebenwirkungen des Menschsein zu suchen.“

urvplakatws1617_final_rgbpreview

Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage der tuuwi

 

Lecture series on Systematic Musicology (Psychology of Music)

„Why do humans as a species gravitate towards music? How does our brain enable us to not only perceive music but also have it play just in our own minds? How do movement and synchrony in music performance and in dance lead to pleasure?

These and many other questions will be addressed in the upcoming lecture series, “Systematic Musicology: Perception and Cognition of Music”, organised during the winter semester by the Dresden Music Cognition Lab (DMCL).

The lectures assume little prior knowledge and are intended for a wide academic audience. Entry is free, and credit points are available for students (with or without a final exam)

Lectures are held in English, on Tuesdays between 16:40–18:10, at the Institut für Kunst- und Musikwissenschaft (August-Bebel-Str. 20), starting with 11th October 2016.

For more details, please visit the lecture series‘ homepage (goo.gl/6omlcw) or the DMCL’s Facebook page (/DresdenMusicCognitionLab).

We are excited to welcome you to this interdisciplinary and international lecture series!“

Praktikum: Emotionsforschung im PhysioLab

„Wir suchen eine/n Psychologiestudierende/n, die/der uns im Rahmen eines Pflichtpraktikums bei der Versuchsleitung unserer EMG-Studie unterstützt. Du lernst dabei verschiedenste psychophysiologische Messgeräte kennen und erwirbst Einblicke in die Organisation, Durchführung und Auswertung einer wissenschaftlichen Studie. Du bist in ein kleines Team aus Hilfskräften und Mitarbeitern eingebunden und hast auch einen direkten Ansprechpartner.
Inhaltlich befasst sich unsere Forschung mit emotionalen und motivationalen Reaktionen auf Niedlichkeit. Dabei interessieren uns insbesondere auch wie sich Männer und Frauen mit und ohne eigene Kinder voneinander unterscheiden und inwieweit diese Unterschiede von Persönlichkeitsvariablen (z.B. Geschlechtsrollenorientierung, Hormonspiegel) abhängen. Neben den Laborstudien sind auch Online-Studien z.B. zu moralischen Emotionen geplant.
Voraussetzungen: Gewissenhaftigkeit, Interesse an experimenteller Emotionsforschung und psychophysiologischen Methoden
Dauer: mind. 4 Wochen bis max. 3 Monate, Vollzeit oder Teilzeit möglich

Beginn: ab 17. Oktober bzw. nach Absprache

Ort: Berlin Adlershof, Lehrstuhl für Sozial- und Organisationspsychologie

Bei Interesse schickt doch bitte ein kurzes Anschreiben, Zeugnisse und einen tabellarischen Lebenslauf ab sofort und bis spätestens 5. Oktober an
Für Nachfragen stehe ich euch gerne jederzeit per E-Mail oder unter der Nummer 0176 – 23 63 96 96 zur Verfügung.
Ich freue mich auf eure Kurzbewerbung!
Viele Grüße,
Fabian Löwenbrück“