Neuer Masterstudiengang „Gesundheitskommunikation“

Die Universität Erfurt startet zum Wintersemester 2017/18 mit einem neuen Master-Studiengang „Gesundheitskommunikation“. Eine Bewerbung ist noch bis zum 1. Juli möglich.

Das Studium dauert in der Regel vier Semester und vermittelt interdisziplinär verankertes Fachwissen. Die Studierenden werden in die medizinischen Grundlagen von Gesundheit und die Grundzüge von Public Health eingeführt. Sie lernen, auf der Basis von Kommunikationswissenschaft und Psychologie das Zusammenspiel von Gesundheit, Medien und Verhalten zu verstehen und durch effektive Kommunikationsmaßnahmen positiv zu beeinflussen. Darüber hinaus ist das Studium forschungsorientiert und vermittelt fundierte Kenntnisse in quantitativen und qualitativen Methoden. Es besteht außerdem die Option eines „Fast-Track“-Programms zur Promotion.

Die Absolventinnen und Absolventen des Masters Gesundheitskommunikation können später beispielsweise in Gesundheitsorganisationen oder -behörden arbeiten, in Werbe- oder Marktforschungsagenturen, in der Gesundheits- und Pharmaindustrie, in Krankenhäusern, im Bereich Gesundheitsmarketing und -kommunikation in Unternehmen oder in der Gesundheitsforschung. Voraussetzung für die Zulassung zum Studiengang ist der Abschluss eines der fachlich einschlägigen wissenschaftlichen Studiengänge der Kommunikationswissenschaft oder Psychologie (Bachelor).  Bei allen Bewerberinnen und Bewerbern wird die Vertrautheit mit empirischen Forschungsmethoden im Umfang von mindestens 18 ECTS vorausgesetzt.

Weitere Informationen findet ihr unter: www.uni-erfurt.de/studium/studienangebot/master/geko