Filmpremiere und Podiumsgespräch zum Umgang mit psychischen Erkrankungen in Afrika und Deutschland

Anlässlich des World Mental Health Day am 10. Oktober laden Studierende der TU Dresden im Namen des Vereins On The Move e.V. und der Hochschulgruppe „Brain Awareness –Ich und die Welt“ zur Premiere der Dokumentation „Obuongo Edhano -Embracing Mental Health in Western Kenya“ in das Programmkino Ost ein.

Der Film nimmt mit nach Kisumu, Kenia und zeigt in eindrücklichen Bildern die Hintergründe und Auswirkungen des dortigen Umgangs mit psychischen Erkrankungen auf. Mit der Brain Awareness Initiative begleiten die Filmemacher zudem eine Kampagne zur Aufklärung über unser Gehirn mit dem Ziel der Entstigmatisierung von psychischer Erkrankungen.

Im Anschluss gibt es ein Podiumsgespräch mit den Machern des Films, Mitgliedern des Vereins und der Hochschulgruppe über den Umgang mit psychischen Erkrankungen im weltweiten sowie deutschen Kontext.

Trailerhttps://www.youtube.com/watch?v=1G0dl59G0os

Ort: Progammkino Ost (Schandauer Str. 73, Dresden)

Beginn ist 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es besteht die Möglichkeit, die Arbeit von On The Move e.V. mit einer Spende zu unterstützen.

 

Der von Dresdner Medizinstudierenden gegründete gemeinnützige Verein On The Move e.V. setzt sich gemeinsam mit der HSG „Brain Awareness – Ich und die Welt“ für die Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen ein. www.on-the-move.de