Psychotherapiekongress Würzburg 10./11.-13.01

Liebe Psychologiestudierende,

Wie fühlt sich eigentlich eine Verhaltenstherapie im Gegensatz zu einer Psychoanalyse an?
Was sind Gestalttherapie, Psychodrama oder Neuropsychologie?
Was macht eine Systemische Herangehensweise aus?
Wie werden Kinder und Jugendliche mit Geschlechtsinkongruenz und -dysphorie unterstützt?
Was kann sich in einer Stunde Tanztherapie auch innerlich bewegen?
Und welcher therapeutische Ansatz liegt mir persönlich am meisten?

Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen kannst du auf dem Psychotherapiekongress am 10./11.-13. Januar 2019 für dich herausfinden.

Anders als in der Uni, könnt ihr euch bei uns selbst ausprobieren, ihr könnt selbst mal Klientin sein, in kleinen Gruppen das Erlebte reflektieren und euch am Ende gemeinsam mit Vertreterinnen aller großer Therapierichtungen austauschen.

Dafür haben wir erstmals alle (!) Würzburger Ausbildungsinstitute für Psychotherapeut*innen zusammen an einen Tisch geholt und gemeinsam ein großes Programm verschiedener Workshops auf die Beine gestellt.

Eingerahmt werden die Workshops von zwei Podiumsdiskussionen, bei denen Vertreter*innen aller großer Ausrichtungen gemeinsam und konstruktiv darüber diskutieren werden, was eigentlich eine „psychische Krankheit“ ist und anhand von Fallbeispielen darstellen werden, wie jeweils mögliche Interventionen aussehen können.

Wenn ihr euch also außerhalb des in der Uni vermittelten Wissens einen Überblick über die vielfältige Psychotherapie-Landschaft verschaffen wollt, einfach mal was Neues ausprobieren wollt, eine Entscheidungsanregung zur Wahl der Richtung der Psychotherapieausbildung braucht oder nur herausfinden wollt, ob Psychotherapie überhaupt etwas für euch ist…
Kommt vorbei und macht eure eigene Erfahrung damit!

Hier findet ihr weitere Infos, die Anmeldung und die große und bunte Liste unserer Workshops: www.psychotherapieforum-wuerzburg.de
Ihr findet uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1916440598424330/

Das Wochenende kostet für Studierende nur 75€ – ein für ein solches Angebot unschlagbarer Preis- und ist dabei sogar inklusive zweier Mittagessen am Freitag und am Sonntag.

Die Anmeldung läuft nach dem first-come-first-served-Prinzip, also zögert nicht zu lange, denn die Workshopplätze sind begrenzt.