Promotionsstelle am DIPF, Zentrum für technologiebasiertes Assessment

Das Zentrum für technologiebasiertes Assessment (TBA) am DIPF sucht:

 

 

Eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) zur Promotion.

65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Befristet auf drei Jahre

Vergütung nach EG 13 TV-H

 

TBA ist ein international renommierter, interdisziplinärer Arbeitsbereich für Forschung und Entwicklung im Bereich technologiebasierten Assessments unter der Leitung von Prof. Dr. Frank Goldhammer.

Die Promotionsstelle ist im Projekt ReCo angesiedelt. Dort entwickeln wir eine Software weiter, die Kurztextantworten aus bildungswissenschaftlichen Erhebungen auswertet. Primäres Anwendungsgebiet sind Daten der PISA-Studien.

 

Kandidat*innen sollten zumindest entweder Erfahrung in der eigenständigen, skriptbasierten Analyse empirischer Daten oder in Programmierung haben. Eine hohe Affinität zu modernen Technologien und Bereitschaft, deren Anwendung zu erlernen wird vorausgesetzt.

 

Details können der angehängten Stellenausschreibung (Deutsch und Englisch) oder der DIPF-Seite entnommen werden.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an Dr. Fabian Zehner via bewerbung-tba@dipf.de wenden.