Werkstudent*in im Personalbereich gesucht

Die Stadtentwässerung Dresden (SEDD) sucht studentische Unterstützung, die über Studitemps angestellt wird.

Du solltest vorzugsweise im letzten Studiensemester Bachelor oder im Masterstudium sein. Die Stelle ist für ca. 6 Monate zu besetzen, ein längerfristiger Einsatz oder die Betreuung einer Masterarbeit unter bestimmten Umständen möglich.

Achtung: Bewerbung bitte direkt über Studitemps mit dem Hinweis, wie man auf die Stelle aufmerksam geworden ist. Kontaktdaten siehe unten.

Deine Aufgaben:

¡  Unterstützung der Personalabteilung bei der Bearbeitung aktueller Projekte, wie:

o   Mitarbeiterbefragung

o   Personalcontrolling

o   Employer Branding

o   Recruiting

o   Personalentwicklung

o   Digitalisierung von Personalprozessen

¡  Recherchetätigkeiten zu verschiedenen Personalthemen

Dein Profil:

¡  Student/-in im Bereich Psychologie, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften (vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Personalmanagement oder Arbeits- und Organisationspsychologie) oder in einer vergleichbaren Fachrichtung

¡  Berufserfahrung in Form von Praktika oder Werkstudententätigkeiten von Vorteil

¡  Sicherer Umgang mit MS-Office

¡  Selbständigkeit und Teamgeist

¡  Strukturierter und gewissenhafter Arbeitsstil

¡  Kommunikationsfähigkeit

Unser Angebot:

¡  Flexible Arbeitszeiteinteilung zur guten Vereinbarkeit von Studium und Nebenjob

¡  Faires und kollegiales Miteinander

¡  Interessante und spannende Aufgaben

¡  Teamarbeit

¡  Einblicke in ein tarifgebundenes Unternehmen der Abwasserbranche

¡  Betriebsrestaurant, Betriebssport, Mitarbeiterevents u.v.m.

ACHTUNG: Die Einstellung erfolgt über die Studitemps GmbH. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail direkt an: kathrin.knauthe@studitemps.de

Fragen zur Stelle? –
gina.hoeruegel@se-dresden.de (Gina Hörügel; HR Referentin Kommunikation Bereich Personal)

Caritas sucht ehrenamtliche Peerberater für [U25] Online-Suizidprävention

Der Dresdner Caritasverband sucht ehrenamtliche Peerberater für die [U25] Online-Suizidprävention. Interessierte unter 25 Jahren können sich
ab sofort bei der Projektreferentin Agata Lisok unter Telefon 0157/73 35 1200 oder per Email unter u25@caritas-dresden.de melden. Die neue
Ausbildungsrunde startet am 19. Januar 2018.
[U25] begleitet suizidgefährdete Jugendliche und junge Erwachsene in Lebenskrisen. Die Beratung erfolgt per E-Mail, anonym und durch
Gleichaltrige. Die Ausbildung der sogenannten Peerberater findet an drei Wochenenden im Januar und Februar 2018 beim Dresdner Caritasverband in der
Schweriner Straße 27 statt. Sie ist kostenfrei.
In den Seminaren werden die Teilnehmer befähigt, Krisen zu begleiten und online per E-Mail zu beraten. Sie üben dabei Methoden der Mailberatung aus,
setzen sich in Gruppen mit eigenen Krisenerfahrungen auseinander und erhalten außerdem Einblicke in für die Arbeit relevante psychische
Krankheitsbilder. Jeder Teilnehmer bekommt zum Abschluss des Kurses ein Zertifikat ausgehändigt.
Nach der Ausbildung können die Peerberater andere Jugendliche per Helpmail begleiten. Fachkräfte der Caritas leiten die jungen Ehrenamtlichen bei der
Online-Beratung an. Teamtreffen, in den sich ausgetauscht und gegenseitig unterstützt wird, finden regelmäßig statt.
Die Themenfelder sind dabei vielfältig und reichen von Schwierigkeiten mit Freunden, familiären Problemen, den Umgang mit einer eigenen psychischen Erkrankung bis hin zu Mobbing.

Mehr Informationen stehen unter
www.u25-dresden.de